«run4kids»

Begünstigte Organisationen 2021

 

Krankheit und Behinderung bei einem Kind und die damit verbundenen Folgen sind eine Herausforderung für die ganze Familie. Deshalb spielt die Familie bei unseren Aktivitäten eine zentrale Rolle. Dabei sind uns die Geschwister, Eltern und Angehörigen ebenso wichtig wie das Kind mit Erkrankung oder Behinderung.

Mit unseren drei Angeboten «Elternentlastung», «Spitalwohnung» und «Ferienwochen» bieten wir wirkungsvolle Unterstützung im Alltag der Beteiligten. Das Familienleben soll trotz Erkrankung oder Behinderung des Kindes aufrechterhalten werden. Die Aladdin-Stiftung engagiert sich seit 1996 für Familien, ist eine private Organisation ohne Unterstützung der öffentlichen Hand, als gemeinnützig anerkannt und rein spendenfinanziert.

 

 

Das Patenschaftsprojekt «mit mir» unterstützt Kinder in ihrer Entwicklung und fördert deren Selbstbewusstsein, Fähigkeiten und Integration. Kindern aus belasteten Familien werden motivierte freiwillige Patinnen und Paten vermittelt, die für sie da sind und sie auf einem Stück ihres Lebensweges begleiten. Davon profitiert oft die ganze Familie.

Die Freiwilligen werden zum Schutz der Kinder nach strengen Richtlinien ausgewählt und erhalten fachliche Begleitung sowie Weiterbildungen. Zur Qualitätssicherung wird die Zusammenarbeit mit internen und externen Fachstellen gepflegt.

 

 

In der Schweiz bewegt sich jedes dritte Kind zu wenig. Jedes fünfte ist übergewichtig. Die gesundheitlichen Konsequenzen sind gravierend – für das Individuum, aber auch für die Gesellschaft.

In enger Zusammenarbeit mit Lehrpersonen und Eltern motiviert «fit4future» Kinder spielerisch zu mehr Bewegung, sensibilisiert sie für eine ausgewogene Ernährung und fördert auch ihre mentale Gesundheit. Das Programm wird eng durch Fachpersonen begleitet und leistet schweizweit einen nachhaltigen Beitrag zur Senkung der Gesundheitskosten.

 

 

hiki unterstützt und entlastet Familien mit hirnverletzten Kindern – unbürokratisch und konkret, seit 1986.

Jedes Jahr erleiden Hunderte von Kindern eine Hirnverletzung, sei es vor, während oder kurz nach der Geburt, sei es erst später durch einen Unfall oder eine Krankheit. Damit ist plötzlich alles anders als zuvor. Hier hilft hiki. Als Elternverein beraten wir betroffene Familien, bieten Entlastung bei der anspruchsvollen Betreuung und leisten finanzielle Direkthilfe. Wir sind Anlaufstelle für Eltern, Fachpersonen und die breite Öffentlichkeit rund um das Thema Hirnverletzungen im Kindesalter.

Danke, dass Sie uns helfen, hirnverletzten Kindern zu helfen!

 

 

Die Stiftung Kifa Schweiz pflegt Säuglinge, Kinder und Jugendliche mit einer Behinderung oder chronischen Krankheit und entlastet deren Familien mit Entlastungsprojekten.

Eltern von schwer pflegebedürftigen Kindern haben keine ruhige Minute, denn sie leisten unentgeltlich rund um die Uhr die Betreuungsarbeit und pflegen ihre Kinder. Tagtäglich setzen sich die Mitarbeitenden der Stiftung Kifa Schweiz mit viel Herzblut für die betroffenen Familien ein. Die Bewältigung des Alltags bleibt für die Angehörigen eine grosse Belastung. Zur Unterstützung und Entlastung dieser Familien finanziert und betreibt die Kifa deshalb 6 Entlastungprojekte: Pflegekostenzuschuss, Soforthilfe, Ferienwoche, KITAplus, «Zeit schenken» und «Musik wirkt», die ambulante Musiktherapie.

 

 

Kinder, die Anspruch auf Kunst- und Musiktherapie haben, leiden meist an komplexen Krankheitsbildern. Sie sind zudem häufig oder sehr lange hospitalisiert. Für sie ist das Leben eingeschränkt und überschattet von Ungewissheit bzgl. weiterem Krankheitsverlauf. In dieser belastenden Situation ermöglicht die Kunst- und Musiktherapie den Kindern eine mentale Pause. In der künstlerischen Auseinandersetzung können sie ihre Gefühle und Bedürfnisse mitteilen sowie ihre Erlebnisse im Spital verarbeiten. Dies fördert die Selbstheilung und gehört für uns zur ganzheitlichen Betreuung. Bei Säuglingen unterstützt die Musiktherapie die Entwicklung und fördert die Mutter-Kind-Bindung.

 

 

Die Spielzeit Psychotherapie betreut seit 37 Jahren Kinder und Jugendliche mit einer schweren Belastung, einer Krankheit oder einer Behinderung psychologisch in Krisen. Dabei akzeptieren wir körperliche und geistige Unterschiede und lassen sie wertfrei nebeneinander bestehen, ganz nach dem Motto: Es ist normal anders zu sein!

Wir helfen jungen Menschen, schwere Erlebnisse zu verarbeiten und ein positives Selbstwertgefühl zu entwickeln, damit sie Kraft für ihren Ausbildungs- und Lebensweg schöpfen können. Mit dem gemeinnützigen Projekt «FörderUns» ermöglichen wir Heranwachsenden mit schwerer Erkrankung oder Behinderung bei fehlender staatlicher Kostendeckung einen unentgeltlichen oder kostenreduzierten Therapieplatz.

 

 

Die Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe bringt seit 1993 Freude und Abwechslung in das Leben von Kindern und Jugendlichen, die mit einer Krankheit oder Behinderung leben. Für sie holen wir die Sterne vom Himmel. Wir erfüllen den innigsten Herzenswunsch des Kindes. Dabei setzen wir alles daran, Unmögliches möglich zu machen und dem Kind ein unvergessliches Erlebnis zu schenken.

Mit unseren Freizeitsternen verschenken wir ausserdem der ganzen Familie abwechslungsreiche Ausflüge und unbeschwerte Freizeitaktivitäten.

 

  Die Stiftung Theodora verfolgt seit 1993 das Ziel, den Alltag von Kindern im Spital und in spezialisierten Institutionen mit Freude und Lachen aufzuheitern. Heute organisiert und finanziert die Stiftung jede Woche den Besuch von 75 Profi-Künstlern – den Traumdoktoren – in 34 Spitälern und 27 Institutionen für Kinder mit Behinderung in der Schweiz. Jedes Jahr schenken diese lustigen, zauberhaften Figuren auf über 100‘000 Kinderbesuchen Lachen und Momente des Glücks. Die Traumdoktoren sind speziell geschult und arbeiten in Absprache mit dem Pflegefachpersonal.

Die Stiftung Theodora bietet verschiedene, auf die Bedürfnisse der Kinder zugeschnittene Programme an.

 

 

Die Leichtathletik ist für alle bewegungsfreudigen Menschen geeignet, die gerne laufen, springen und werfen. Mit kompetenter Ausbildung und Unterstützung kannst Du hier Deine Freude an Bewegung ausleben. Schon ab sieben Jahren bis zum aktiven Erwachsenen-Alter bieten wir eine kompetente Unterstützung und Ausbildung sowohl auf der Bahn als auch in den technischen Disziplinen.

Unsere ausgebildeten Trainer betreuen die Sportler auch bei Wettkämpfen an Wochenenden sowie in Trainingslagern. Mit wachsendem Alter unterstützen wir die Athleten bei ihrer Spezialisierung. Dabei kommen aber auch das Soziale und der Spass nicht zu kurz, denn die geteilte Freude im Sport ist umso schöner und wichtig für die Entwicklung von Körper und Geist.

 

 

Seit 20 Jahren erfüllt die Stiftung Wunderlampe Herzenswünsche. Kinder und Jugendliche mit einer schweren Krankheit oder Beeinträchtigung leben in einer Welt, die geprägt ist von vielen Spitalaufenthalten, Operationen und Einschränkungen. In ihrem oft sehr belasteten Alltag schafft die Stiftung Wunderlampe einen Moment der Freude, einen Lichtblick, mit einem wunderschönen, unvergesslichen Erlebnis.

Im vergangenen Jahr konnten zahlreiche virtuelle Begegnungen mit Stars wie Anastacia, Beatrice Egli oder Divertimento ermöglicht werden. Was als Notlösung begann, hat sich inzwischen fest etabliert und viel Freude und Zuversicht schenken können.

Das war 2020, hier klicken und in pure Glücksmomente eintauchen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!